Uraufführung

Der Spalt

Ein mixed reality game von Christiane Hütter und Sebastian Quack (Invisible Playground)
powered by Toto, eine Software der Nebelflucht GmbH

Spielphase 9.-30. Juni 2018, Stadtraum Essen

Inszenierung
Christiane Hütter
Sebastian Quack  
Story
Christiane Hütter  
Game Design
Sebastian Quack  
Software und Spielmechanik
Markus Schubert (Nebelflucht GmbH)  
Dramaturgie
Florian Heller  

Am Anfang ist die Ahnung. Der Spalt ist da, bevor er erscheint. Unsichtbar, unhörbar, aber nicht zu leugnen. Ist der Spalt menschengemacht? Eine Laune der Natur? Ein terroristischer Angriff? Wer steckt dahinter? Eine Stadt versucht zu verstehen, was mit ihr passieren wird – und Einfluss zu nehmen. Ist es möglich, die neue Realität zu gestalten? Ist es dafür schon zu spät? Oder wird die Zukunft durch den Versuch sogar erst in Gang gesetzt? Im Feedback-Loop zwischen Vorahnung und Erfüllung entfaltet sich das Spiel.

Digitales Gaming hat sich in den letzten Jahren vom heimischen Computer gelöst: Spiele wie „Ingress“ und zuletzt „Pokémon GO“ legen eine unsichtbare zweite Realität über den Stadtraum – und gestalten ihn mit. Ein Ort, an dem sich plötzlich eine Gruppe von 50 Spielen- den aufhält, ist damit bereits ein anderer Ort geworden. Die Karte macht das Territorium und das Spiel macht die Stadt!

Für das Schauspiel Essen entwickeln Christiane Hütter und Sebastian Quack eine spezifisch theatrale Variante eines solchen Spiels und laden dazu ein, für drei Wochen per App in einer hybriden Realität ein- und auszugehen. Die Spielerinnen und Spieler treten in die Fuß- stapfen verschiedener Charaktere – dezentral und zeitlich flexibel. Sie untersuchen, sabotieren, hassen, lieben, entdecken, vergessen und verändern die Stadt. Allein oder in Gruppen erleben sie eine komplexe Story an öffentlichen und nicht öffentlichen Orten in unterschiedlichen Essener Stadtteilen. Das Spiel mischt sich mit der Alltagsrealität: Wie inszeniert sich Stadt im Alltag? Wie performen wir sie? Welche Grenzen überschreiten wir im Spiel, die wir im Alltag vielleicht nicht zu überschreiten wagen?

 

Gefördert von der Kunststiftung NRW.
 

Offenes Tutorial am 10. Juni 2018, 11:15 Uhr, Café Central International, Eintritt frei
 

Titelmotiv: sputnic – visual arts; Foto: Philip Lethen

Das Programm für die Jubiläumsspielzeit 2017/2018 ist da!
PDF-Download
Spielzeitheft zum Blättern

Teilen Sie Ihre Gedanken mit uns und anderen Besuchern dieser Seite in unserem Gästebuch.