Thomas Anzenhofer



Aktuelle Produktionen:
Der gute Mensch von Sezuan (Der Barbier Shu Fu, Der Mann, Der Alte u. a.)  
Parsifal (Chor, Gralsritter, der alte Artist)  
 

Nach seiner Ausbildung an der Hochschule der Künste in Berlin spielte Thomas Anzenhofer den „Franz Moor“ in Schillers „Räubern“ unter der Regie von Thomas Reichert am Schauspiel Frankfurt. Es folgten Engagements am Schillertheater Berlin, Residenztheater München, den Schauspielhäusern Bochum, Bonn und Wuppertal, am Maxim Gorki-Theater Berlin und am Berliner Ensemble. Hier arbeitete er unter anderem mit den Regisseuren Frank Patrick Steckel, Andrea Breth, B. K. Tragelehn, Armin Petras und Johannes Schütz.
Neben seiner Theaterarbeit trat er in Film- und Fernsehproduktionen u. a. an der Seite von Harald Juhnke, Götz George, Armin Rohde, Barbara Rudnik und Martina Gedeck auf. 1996-2000 war er der sprücheklopfende Helikopterpilot „Dobbs“ in der erfolgreichen und weltweit verkauften RTL-Actionserie „Der Clown“. Seit mehreren Jahren widmet er sich wieder verstärkt dem Theater; z. Zt. singt und spielt er in der Erfolgsproduktion „A Tribute to Johnny Cash“ sowie den von ihm konzipierten Produktionen „Well, you´re my friend“ und „Heimat ist auch keine Lösung“ am Schauspielhaus Bochum. Zuletzt übernahm er in einer Co-Produktion der Münchner Kammerspiele mit der holländischen Gruppe „Wunderbaum“ die Rolle des Harald Welzer in dem Stück „Unser Dorf soll schöner werden“ (Regie: Johan Simons). Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit sind Hörfunkproduktionen und musikalische Lesungen.

Foto: Anja Micke