Matinee zur Jubiläumsspielzeit

Intendant Christian Tombeil, sein Dramaturgieteam sowie Ensemblemitglieder stellen am 2. Juli das Programm der Saison 2017/2018 vor

Essen. Unter dem Motto „Wer zahlt die Zeche?“ begeht das Schauspiel Essen ab kommendem September seine Jubiläumsspielzeit 2017/2018. Welche Premieren, Wiederaufnahmen und Sonderveranstaltungen im dann 125 Jahre alten Grillo-Theater, in der Casa und in der Box auf die Bühnen kommen werden, das verrät Intendant Christian Tombeil gemeinsam mit seiner Chefdramaturgin und Stellvertreterin Vera Ring sowie den Dramaturgen Carola Hannusch (Mitglied der Künstlerischen Leitung) und Florian Heller im Rahmen einer Sonntagsmatinee am 2. Juli ab 11:15 Uhr im CafÚ Central International des Grillo-Theaters. Mit dabei sind auch die Ensemblemitglieder Ingrid Domann, Alexey Ekimov, Henriette Hölzel, Axel Holst, Stefan Migge, Jan Pröhl, Silvia Weiskopf und Jens Winterstein, die in kurzen Lesungen Ausschnitte aus Stücken des neuen Spielplans präsentieren werden.
Der Eintritt bei der Matinee ist frei.

Da am 2. Juli in Essen im Rahmen der Grünen Hauptstadt auch der „Tag der Bewegung“ stattfindet und hierfür u. a. die Hindenburgstraße für den Verkehr gesperrt ist, sollten Matineebesucher auf andere Zufahrtsstrecken zum Grillo-Theater ausweichen oder die Straßenbahn (Haltestelle Hirschlandplatz) nutzen.

Neuigkeiten des Schauspiel Essen als RSS-Feed abonnieren.